Doris Buchrucker

Download Vita

GEBURTSJAHR & ORT
1952 in München
STAATSANGEHÖRIGKEIT
Deutsch
WOHNORT
Amerang bei München
GRÖSSE
170 cm
AUGENFARBE
Blaugrau
HAARFARBE
Dunkelbraun
AUSBILDUNG
1973 - 1976 Otto-Falckenberg-Schule München
SPRACHEN
Englisch / Französisch
DIALEKTE
Heimatdialekt Bayerisch Österreichisch / Hessisch / Berlinerisch
GESANG
Musical / Chanson
MUSIKINSTRUMENTE
Klavier / Cello / Flöte / Gambe / Geige
SPORT
Reiten / Schwimmen
TANZ
Gesellschaftstanz / Step
FÜHRERSCHEIN
Klasse III für PKW

Filmauswahl

2016
Der Hund begraben / Kinofilm / Regie Sebastian Stern
Onkel Wanja / Kinofilm / Regie Anna Martinetz
Hindafing / BR Serie / Regie Boris Kunz
Hubert und Staller - Geheimrezepte / ARD Serie / Regie Philipp Osthus
Soko Stuttgart - Tod am Grill / ZDF Serie / Regie Rainer Matsutani
2015
Tatort - Klingelingeling / ARD BR Reihe / Regie Markus Imboden
Ware Freundschaft / ZDF Film / Regie Maurus vom Scheidt
Lena Lorenz / ZDF Reihe / Regie Thomas Jauch
Zivilcourage / social project / Regie Mareike Lindenmeyer
2014
Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit / BR & ORF / Regie Wolfgang Murnberger
Pills / Kurzfilm / Merz Akademie Stuttgart / Regie Andreas Buschhaus
2013
Zwei Allein / ZDF Film / Regie Stephan Wagner Renate / HFF Kinokurzfilm / Regie Lukas Baier
2012
Mobbing / BR Film / Regie Nicole Weegmann (Metropolis Regiepreis 2013)
2011
Drei Stunden / Kinofilm / Regie Boris Kunz Bankraub für Anfänger / ZDF film / Regie Claudia Garde
Polizeiruf 110 - Schuld / BR ARD Film / Regie Hans Steinbichler
Heimatfront / Kinokurzfilm / Regie Christian Herzer
2010
Trans Bavaria / Kinofilm / Regie Konstantin Ferstl
2009
Sau Nummer Vier. Ein Niederbayernkrimi / BR Film / Regie Max Färberböck
Daniels Asche / Kinokurzfilm / Regie Boris Kunz
2008
Dr. Hope - eine Frau gibt nicht auf / ZDF Film / Regie Martin Enlen
2007
Karl Valentin & Liesl Karlstadt / BR Film / Regie Jo Baier
Wie es bleibt / Episoden Kinofilm / Regie Konstantin Ferstl
2006
Grüß Gott Herr Anwalt / ARD Film / Regie Walter Bannert
Mutterliebe / Kinokurzfilm / Regie Philipp J. Pamer
2005
Tierarzt Dr. Engel / ZDF Serie / Regie Werner Masten
1998
Lychees weißblau / BR Film / Regie Erich Neureuther
1995
Der schönste Tag im Leben / ZDF Film / Jo Baier
1994
Die Gerichtsreporterin - Märchenonkel / TV Reihe / Regie Hartmut Griesmayr
1992
Die Denunziantin / Kinofilm / Regie Thomas Mitscherlich
1991
Moskau - Petuschki / ZDF Film / Regie Jens Carl Ehler
1987
Anderland / SWF Serie / Regie Erich Neureuther
Tumpeners Irrtum / RB Film / Regie R. Gall
1985
Die Stadtschreiber / ZDF Film / Regie T. Deikert
Wohin und zurück / ZDF ORF Zweiteiler / Regie Axel Corti
1983
Heinrich Heine oder die zweite Vertreibung aus dem Paradies / RB Film / Regie Karl Fruchtmann
1881
Ich fühle was was Du nicht fühlst / SDR Film / Regie Helga Krauss
1978
Der Gehilfe / SFB Film / Regie Ludwig Cremer
1976
Die Erzählungen Bjelkins - Das Fräulein als Bäuerin / WDR Film / Regie Klaus Emmerich

Theaterauswahl

2016 - 2017
Pünktchen und Anton (Erich Kästner) / Theater Augsburg / Inszenierung Martina Eitner-Acheampong
2015
Jagdszenen aus Niederbayern (Martin Sperr) / Tafelhalle Nürnberg / Regie Barish Karademir
2014
Holzfällen (Thomas Bernhard) / Vorarlberger Landestheater Bregenz / Regie Annegret Ritzel
1976 - 2013
Stadttheater Ingolstadt / Luisenburgfestspiele / Deutsche Bühne Ungarn / Salzburger Festspiele / Residenztheater München / Kammerspiele Hamburg / Staatstheater Hannover / Schauspiel Bonn / Thalia Theater Hamburg / u.v.a.

Doris Buchrucker wurde in München geboren und an der Otto-Falckenberg-Schule ausgebildet. Ihre erste Rolle war die Recha in Nathan der Weise von Lessing (Regie Ernst Seitgen) in Ingolstadt. Anschließend ging sie für drei Jahre an das Deutsche Theater Göttingen und für zwei Jahre nach Heidelberg und arbeitete mit Regisseuren wie Fritz Zecha und David Mouchtar-Samorai. In den achtziger Jahren spielte sie am Thalia Theater  und darüber hinaus in Wuppertal und am Zimmertheater Tübingen. 1989 zum ersten Mal am Bayerischen Staatsschauspiel, gab sie die Sophie in Clavigo von Goethe (Regie H. D. Jendreyko). Sie war in zahlreichen Rollen am Staatstheater Hannover, am Bayerischen Staatsschauspiel, in Bonn, Hamburg, Konstanz, Münster und Ingolstadt zu sehen. Neben der unzähligen Theaterengagements gelang es Doris Buchrucker sich ausreichend ihrer Arbeit vor der Kamera zu widmen und ist auch hier in ihrer Intensität eine Mutter Courage und emotionelle Bereicherung für jede Produktion. Sie hat von Beginn an mit Regisseuren wie Klaus Emmerich, Axel Corti oder Jo Baier gedreht, stand an der Seite von Monika Bleibtreu oder Jan Biczycki. Heute arbeitet sie mit Max Färberböck, Hans Steinbichler oder Konstantin Ferstl und man weiß, das passt. Der Nachwuchsregisseur Boris Kunz hat schon vor und während seiner Ausbildung mit Doris Buchrucker gedreht, auch in seinem Debütfilm Drei Stunden, in dem sie eine der wunderbaren Hauptfiguren spielt.

Doris Buchrucker in einer Folge SOKO Stuttgart - Tod am Grill

Erstausstrahlung Oktober 2017
Donnerstag um 18:00 Uhr
der genaue Termin steht noch aus

Regie Rainer Matsutani

∗∗∗∗∗