Leo Reisinger

Download Vita

GEBURTSJAHR & ORT
1978 in München
STAATSANGEHÖRIGKEIT
Deutsch
WOHNORT
München
GRÖSSE
180 cm
AUGENFARBE
Grün-blau
HAARFARBE
Blond
AUSBILDUNG
2001-2004 Neue Münchner Schauspielschule - Ali Wunsch König
2010 Camera Workshop with Jan Messutat
2011 Method Acting Class with Robert Castle
2013 Kraft der Verkörperung Workshop Johannes Fabrick
AUSZEICHNUNG
2014 Studenten Oscar der Academie of Motion Picture für den Kurzfilm BORDER PATROL (Hauptrolle)
SPRACHE
Englisch fließend
DIALEKT
Heimatdialekt Bayerisch
STIMMLAGE
Bariton
SPORT
Triathlon / Fußball / Volleyball / Snowboard / Schilauf
Windsurfen / Wakeboard / Wasserschi / Bühnenfechten
TANZ
Modern & Standard gut / Schuhplatteln
MUSIKINSTRUMENTE
Klavier professionell / Gitarre / Schlagzeug
FÜHRERSCHEIN
Klasse III für PKW

Filmauswahl

2016
Benede / ZDF Film / Regie Johannes Fabrick
Nie mehr wie es war / ZDF Film / Regie Johannes Fabrick
Hubert & Staller - Rauchen ist tödlich / ARD Serie / Regie Sebastian Sorger
2015
SOKO 5113 / ZDF Serie / Regie Marcel Gardelli
Die Rosenheim-Cops - Tödliche Laster / ZDF Serie / Regie Walter Bannert
2014
TATORT - Die letzte Wiesn / BR ARD Film / Regie Marvin Kren
Winterfrühling / ZDF Film / Regie Oliver Schmitz
Soko Kitzbühel - Ball des Anstosses / ZDF ORF Serie / Regie Martin Kinkel
2013
Monaco 110 - Hotel Bubi / ARD Serie / Regie Wilhelm Engelhardt
Selectioneers / Hauptrolle / Kurzfilm / Regie Chris Effer (Original English)
Die Sache mit der Wahrheit / ARD Film / Regie Sibylle Tafel
Von Kerlen und Kühen / Hauptrolle / ARD Film / Regie Sibylle Tafel
SOKO 5113 - Holzhackerbuam / ZDF Serie / Regie Bodo Schwarz
2012
Border Patrol / Hauptrolle / Kinofilm GB / Regie Peter Baumann /
Gewinner des Student Academy Award 2014 in Los Angeles / Fremdsprachiger Film
Gewinner des British Television Award 2014
Outstanding International Student Film Award 2013 / Beijing Film Festival Academy in China
Paradies 505. Ein Niederbayernkrimi / BR Film / Regie Max Färberböck
Pop-up / HFF München Kurzfilm / Regie Tobias Kühnel
SOKO 5113 / ZDF Serie / Regie Christoph Dammast
2011
Unter Verdacht - Das Blut der Erde / Hauptrolle / ZDF Reihe / Regie Andreas Herzog
München 7 - Die Suche nach dem Nichts / ARD BR Serie / Regie Franz Xaver Bogner
SOKO 5113 - Tabula Rasa / ZDF Serie / Regie Andreas Herzog
Schwabing Sherifs / TV Trailer / Regie Sebastian Sorger
2010
Um Himmels Willen / ARD Reihe / Regie Karsten Wichniarz
Die Provinzdiva / BR Film / Regie Peter Weissflog
2009
Sau Nummer Vier. Ein Niederbayernkrimi / BR Film / Regie Max Färberböck
2007
Der Kaiser von Schexing / BR Serie / Regie Franz Xaver Bogner

Theaterauswahl

2016
Gämsendämmerung - Das Bavarical / Rolle Jennerwein / Theater Drehleier München
2015
Gämsendämmerung - Das Bavarical / Rolle Pföderl / Theater Drehleier München
2013
Der Wildschütz Jennerwein / Titelrolle / Kultursommer Garmisch-Partenkirchen / Regie Harald Helfrich
2012
Männersache / Kulturtage der Stadt München / Regie Leo Reisinger, Nikos Hippler
2008
Der heilige Gral - Ein Shakespeare von den Nibelungen / Sommertheater Dresden / Regie Peter Förster
Narrenfreiheit / Fools Theater Holzkirchen / Regie Leo Reisinger
2005 - 2006
Freischaffende Theaterarbeiten
Something happened on the way to heaven / Regie Christof Keune
LiebesAkte / Regie Robert Löhr
Ein Sommernachtstraum / Regie Robert Löhr

Lesungen

2012
LiebesBayern / Isarinselfest München / Regie Leo Reisinger, Isabell Stern
2011
LiebesBayern / Theater im Frauenhofer München / Regie Leo Reisinger, Isabell Stern
2010
LiebesBayern / Stadtteilwochen München / Regie Leo Reisinger, Isabell Stern

1978 in München geboren, wuchs Leo Reisinger im Landkreis auf, erhielt professionellen Klavierunterricht und absolvierte als Heranwachsender zuerst noch eine Schreinerlehre. Durch eine glückliche Fügung wie er sagt, kam er zur Schauspielerei…
Nach fundierter, erfolgreicher Ausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule Ali Wunsch König sowie intensiven Trainings kam er zum ersten Filmengagement. Kein geringerer als der Kultregisseur Franz X. Bogner hat ihn gleich besetzt und das passt, der spricht denselben Heimatdialekt. Wer mit Leo Reisinger zusammen gearbeitet hat, will ihn wieder haben, das können Regisseure wie Sibylle Tafel, Andreas Herzog, Max Färberböck und Peter Baumann bestätigen. Was mir neben seinem vielfältigen schauspielerischem Können und meiner Zuschauerfreude sofort auffiel, ist die fundamentale Ernsthaftigkeit mit der Leo Reisinger seine Rollen annimmt. Er ist wirklich ganz bei sich und lässt sich nicht beirren, er will es genau wissen. Man ist dabei so gespannt, dass man plötzlich nicht weiß, lacht man unweigerlich über ihn oder weil man sich selbst in ihm erkannt hat. Sein Traum ist es, gegen seinen Typ spielen zu dürfen, die bösen Jungs. Wir könnten sicher sein, er zeigt uns die menschlichen Abgründe.

Seine natürliche Spontanität kommt auf der Bühne voll zum Zug. Leo Reisinger hat sein eigenes Leseprogramm und spielt gern Theater. Zuletzt in der Titelfigur des Wildschütz Jennerwein. In seiner Rockband kommt sein furioses Klavierspiel sowie (gegen Aufpreis) sein Gesang auch nicht zu kurz. Ein ganzes Jahr Aufenthalt in Australien verschaffte ihm vollendetes Englisch.

 

Neuigkeiten folgen in Kürze!