Monika Varga

Download Vita

GEBURTSJAHR & ORT
1982 in Basel
STAATSANGEHÖRIGKEIT
Schweizerisch / Serbisch
WOHNORT
Basel-Stadt / München
GRÖSSE
167 cm
AUGENFARBE
Braun
HAARFARBE
Braun
AUSBILDUNG
Bayerische Theaterakademie August Everding
Studiengang Schauspiel mit Abschluss
Focal Film und Audiovision Zürich bei Corinna Glaus und Tom Gerber
Focal Film und Audiovision Rollenvorbereitung Film mit Michaela Rosen
AUSZEICHNUNG
Studienpreis Schauspiel Stipendium vom Migros-Kulturprozent und Ernst Göhner Stiftung
SPRACHEN
Muttersprache Deutsch / Serbisch fliessend
DIALEKT
Heimatdialekt Schweizerdeutsch
STIMMLAGE
Alt
SPORT
Aikido / Bühnenfechten / Tae Bo / Yoga
TANZ
Modern Dance / Afro Dance / Hip Hop
FÜHRERSCHEIN
B für PKW

Filmauswahl

2017
Eheguide / Kurzfilm Hauptrolle / Samuel Kernwein Film / Regie Francesco Ria
2016
Persona / Kurzfilm Hauptrolle / The Rising Panda / Regie Dominik Maiori
2016
Momentum / Kinofilm / Filmfestival Blickfang / Regie Lukas Amman
2015
The Silence Of The Flowers / Kurzfilm CH/ESP / Crearte Films / Regie Arnulfo González Vélez / Portobello Film Festival 2017
2014
Reborn / Science Fiction Kurzfilm Hauptrolle / Perspective Pictures Schweiz / Regie Claudio Sipka
2013
Between / Kurzfilm / Regie Flo Baumann
2010
Transcending - The Beginning of Josephine / Kinofilm / Regie Michael Wettstein
2010
Rheinkind / Kinofilm / Regie Eylo Disler & Msto Mendes
2009
Die Käserei in Goldingen / TV Film / SR / DRS / Regie Markus Welter
2008
Becca / Kurzfilm Hauptrolle / HFF München / Regie Lena Dörrie

Theaterauswahl

2018
Glück / Dragica Rajcic / Stückbox 12 Theater Dornach / Regie Ursina Greuel
2016
Buchkörper / Theater Kompanie Offspace / Regie Zina Vaessen
2015 - 2016
Rumpelstilzli / Tourneetheater Arlecchino Basel / Regie Raphael Bachmann
2010
Der zerbrochene Schlüssel / Junges Schauspielhaus Zürich / Regie Andrea Kramer
2009
Peng. Abends auf dem Dach / Gaswerk Winterthur / Regie Annett Lang
2008
The Mind is a Place of it's Own / Tanztendenz München Muffathalle / Regie Katja Wachter
2008
Treffen / Theaterfestival Spielart München / Regie Verena Stoiber
2008
Für eine bessere Welt / Akademietheater München / Regie Antje Schupp
2007
Der Schleier der Beatrice / Pathos Transport Theater München / Regie Cordula Jung
2007
Zement / Pathos Transport Theater München / Regie Cordula Jung
2007
Electronic City / Akademietheater München / Regie Jochen Schölch
2006
Die Geschichte von Soldaten / Akademietheater München / Regie Cordula Jung
2006
Die Wände / Residenztheater München / Regie Dieter Dorn
2006
Vertrauen auf Irrtum - Antigone nach Ödipus / Akademietheater München / Regie Cordula Jung
2006
Die Nacht singt ihre Lieder / Akademietheater München / Regie Verena Stoiber
2005
Medea / Akademietheater München / Regie Cordula Jung
2004
Level13 / Akademietheater München / Regie Lisa Nieleböck
2002
Lieb mi! / Theater Basel und Gastspiele in Deutschland / Österreich / Schweiz / Regie Sebastian Nübling
2000 - 2001
Tod eines Handlungsreisenden / Theater Basel / Regie Lars-Ole Walburg
2000 - 2001
Miss Sarah Sampson / Theater Basel / Samuel Schwarz
2000 - 2001
Outlander - Fremdgehen mit Kleist / Theater Basel / Regie Tom Ryser
1999
Prinzähssinnen / Roxytheater Baselland / Dynamo Zürich / Regie Tom Ryser

Werbung

2013
Wir vermitteln Helden / Werbung / Jacando AG / Regie Sara Venerito
2017
Migros Gastronomie / Commercial / Agentur True Story / Produktion Dynamic Frame / Regie Jonas Ulrich

In Basel geboren und aufgewachsen, mit serbisch-ungarischen Wurzeln, begann sie bereits siebenjährig zu tanzen, zuerst Jazz Dance, dann Hip-Hop, mit Aufführungen. Per Zufall nahm sie 2000 teil an einem Casting von Tom Ryser für das Theaterstück „Prinzähssinen“, bei dem Tanzerfahrung Voraussetzung war. Überraschend bekam sie diese große Rolle, die ihr als Einstieg in die Theaterwelt viel bedeutete. Sie wirkte fortan im Theater Basel in vielen Stücken mit unter der Regie von Samuel Schwarz, Lars-Ole Walburg sowie Tom Reisinger und Vincent Leittersdorf. Das Stück „Lieb mi!“ am Jungen Theater Basel wurde an viele Orte in Deutschland, in der Schweiz und Österreich eingeladen. Neben der Schule nutzte sie jede freie Minute fürs Spielen und war viel unterwegs. Sie wusste, dass das ihr Weg war und nahm diese Anstrengungen auf sich. Gleich der erste Bewerbungsversuch an einer Schauspielschule wurde belohnt. Die August Everding Theaterakademie in München wurde in den darauf folgenden Jahren ihr Ort der Bestätigung und neuer Engagements. Monika Varga bekam ein zweijähriges Stipendium von Migros und der Göhner Stiftung, den Studienpreis für Schauspiel. An der August Everding Theaterakademie hat sie das Spielen von der Pieke auf gelernt. Monika Varga verkörpert ihre Rollen mit Verve, auf einer Basis von Kraft und großer Spiellust!

Monika Varga neu in der Agentur

Februar 2017

Wir freuen uns sehr Monika Varga
neu in unserer Agentur begrüßen zu dürfen

∗∗∗∗∗